Randspalte-Links

Publikationen

Publikationen

Publikationen des Schreibmotorik Instituts, seiner wissenschaftlichen Beiräte und der Institutsleitung zum Thema Schreibmotorik, Schreibergonomie und Didaktik beim Schreibenlernen mit der Hand.

Fachbeiträge, Hintergrundinformationen, Definitionen und Empfehlungen des Schreibmotorik Instituts zum Thema Handschreiben und Schreibenlernen finden Sie unter der Rubrik Fakten & Tipps im Bereich Fachwissen.

 

2018

FÜRHOLZER, W.; DIAZ MEYER, M.: Lockere Schreibbewegungen und Freude am Experimentieren. Beobachten – Wahrnehmen – Ändern – Erinnern. In: Praxis der Psychomotorik (2019), Ausgabe August Heft 1/2019 (im Druck).

DIAZ MEYER, M.: Handwriting in Classroom 4.0. In: Bündnis für Bildung, AG Medienentwicklungspläne und Lehrerfortbildung, 10. Dezember 2018, Heroldsberg [Vortrag]

DIAZ MEYER, M. und FRIDRICH, A.: Einsatz digitaler Medien für das Assessment von Schreibkompetenzen in der Ergotherapie. In: ergotherapie: Fachzeitschrift von Ergotherapie Austria, Bundesverband der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten Österreichs (2018), Ausgabe Heft 3/2018, S. 24-28.

DIAZ MEYER, M.; MARQUARDT, C.; SÖHL, K.: Schreibfertigkeiten bei Kindern erfassen und früh fördern. Bewegung als Schlüssel zum besseren Schreiben. In: Praxis der Psychomotorik (2018), Ausgabe August Heft 3/2018, S. 147-154.

MARQUARDT C.: Handschriftlichkeit und digitale Medien. In: Arbeitstagung „Tinte vs Tablet“, Stiftung Bildungspakt Bayern (Berching), Juni 05, 2018 [Vortrag].

DIAZ MEYER, M.; MARQUARDT, C.; SÖHL, K.: Schreibfertigkeiten einfach und zuverlässig erfassen: Die SMI KompetenzSpinne. In: Die Grundschulzeitschrift (2018), Ausgabe Heft 308, S. 55.

DIAZ MEYER, M.: Handwriting in the digital age. In: II. Modern Teacher Conference 2018, Budapest, Hungary, April 18, 2018 [Vortrag]

DIAZ MEYER, M.: Handschreiben / Schreibmotorik: (1) Entwicklung einer lesbaren und flüssigen Handschrift, (2) Handlungsbedarf / Handschriftkompetenzen der Schülerinnen und Schüler in Deutschland, (3) Förderung der Schreibmotorik, (4) Handschrift und Digitalisierung, Linkshändigkeit, Schreibergonomie. In: Veranstaltung für die Kommission Rahmenplan Deutsch / Sachunterricht des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern (Schwerin, 01. Januar 2018) [Fortbildung mit vier Vorträgen]

MARQUARDT C.; SÖHL K.: SMI KompetenzSpinne. Ein Screeningverfahren zur Erfassung der Schreibfertigkeiten von Kindern (4-7 Jahre), 2. Auflage. Heroldsberg: Schreibmotorik Institut e. V., 2018 

2017

DIAZ MEYER M.; BRUDER R.: Handwriting in the context of digitalisation: Impulses and insides from latest researches and up-to-date education and learning. Conference transcript of the “2nd International Symposium on Handwriting Skills 2017” (Darmstadt, November 10, 2017). Heroldsberg: Schreibmotorik Institut e. V., 2017 http://www.schreibmotorik-institut.com/images/symposium/Symposium_Handwriting_2017.pdf

DIAZ MEYER M.; FÜRHOLZER, W: Richtig geschrieben. Aktion Handschreiben mit ELMO in Kooperation mit dem Schreibmotorik Institut (2017). https://www.elmo-germany.de/index.php/service/aktion-handschreiben-2020

MARQUARDT C.; THUMA M.; GOETZ D.; SCHNEIDER M.; DIAZ MEYER M.: Evaluation der SMI KompetenzSpinne - ein Screeningverfahren zur Erfassung von Schreibfertigkeiten. In: Diaz Meyer M. & Bruder R. (Hrsg.) Handwriting in the context of digitalisation: Impulses and insides from latest researches and up-to-date education and learning. Heroldsberg: Schreibmotorik Institut e. V., 2017 http://www.schreibmotorik-institut.com/images/symposium/Symposium_Handwriting_2017.pdf

DIAZ MEYER M.: Handschreiben im Kontext der Digitalisierung. In: “2nd International Symposium on Handwriting Skills 2017” (Darmstadt, November 10, 2017) [Vortrag]

MARQUARDT C.: Evaluation der SMI KompetenzSpinne - ein Screeningverfahren zur Erfassung von Schreibfertigkeiten. In: “2nd International Symposium on Handwriting Skills 2017” (Darmstadt, November 10, 2017) [Vortrag]

KLIMEN, A.; MARQUARDT, C.; KÄMPF, P.; DIAZ MEYER, M. Grafo- und schreibmotorische Auffälligkeiten digital beurteilen. Kinematische Bewegungsanalyse. In: Ergotherapie und Rehabilitation (2017), Ausgabe November Heft 11/2017, S. 28-32.

DIAZ MEYER, M.: Die Motorik macht`s. In: Grundschule (2017), Ausgabe September Heft 7 / 2017, S. 30-31. https://verlage.westermanngruppe.de/zeitschriften/grundschule/die-grundschule/artikel/53170700/Grundschule-Bewegte-Schule

DIAZ MEYER, M.; MARQUARDT, C. ; KLIMEN, A.: Eltern und Lehrer beunruhigt. Die Rolle der Schreibmotorik beim Schreibenlernen. In: Ergotherapie und Rehabilitation (2017), Ausgabe Oktober Heft 10/2017, S. 18-21.

DIAZ MEYER, M; SCHNEIDER, M; MARQUARDT, M.; KNOPF, J.; LUPTOWICZ, C.: Schreibmotorische Förderung bei Erstklässlern: Ergebnisse einer Interventionsstudie. In: Didaktik Deutsch (2017) 43, S. 33-56.

DIAZ MEYER, M: Lehrerumfrage zu Problemen bei der Entwicklung von Handschrift. In: „Klausurtagung der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg“ (Wittenberge, Juni 28, 2017) [Vortrag] 

DIAZ MEYER, M.; MARQUARDT C.: Handschreiben: Impulse und Erkenntnisse aus aktueller Wissenschaft. In: „Klausurtagung zu Fragen der Frühkindlichen Bildung und der Grundschule, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg“ (Esslingen, Juni 28, 2017) [Vortrag] 

2016

MARQUARDT, C.: Understanding how writing works. Member’s Day of the National Handwriting Association. 5th March 2016 in London (GB). [Vortrag]

DIAZ MEYER, M.; MARQUARDT, C.; SCHNEIDER, M.: Lesbar, flüssig, effizient? Erwerb einer guten Handschrift. In: Kinderschutzbund aktuell (2016) 3, S. 12-13.

MARQUARDT, C.; DIAZ MEYER, M.; SCHNEIDER, M.; HILGEMANN, R.: Learning handwriting at school – A teachers' survey on actual problems and future options, In: Trends in Neuroscience and Education (2016) 5 (3), 82-89, http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2211949316300126

MARQUARDT, C.: Probleme mit der Handschrift nehmen zu Ergebnisse einer Studie verdeutlichen Handlungsbedarf in Schulen. In: SchulVerwaltung Bayern, 4/2016, S.100-102

MARQUARDT, C.: Diagnose schreibmotorischer Kompetenzen durch digitale Medien. In: J. Knopf, U. Abraham (Hrsg.): Deutsch Digital, Band 2 Praxis. Schneider Verlag Hohengehren, 2016, S. 9-15.

2015

MARQUARDT C.; SÖHL K.: SMI KompetenzSpinne. Ein Screeningverfahren zur Erfassung der Schreibfertigkeiten von Kindern (4-7 Jahre), 1. Auflage. Heroldsberg: Schreibmotorik Institut e. V., 2015.

SÖHL, K.; MARQUARDT, C.; DIAZ MEYER, M.: Schreibtraining für Schüler: Kinder üben das lockere, schnelle Schreiben Unterrichtsideen Klasse 1+2. In: Grundschule Deutsch 47, Heft 3/15.

MARQUARDT, C.; SÖHL, K.; DIAZ MEYER, M.: Schreibmotorik (Förderung der Handschrift). In: SchuleAktiv! (2015), Ausgabe Heft 2 / 2015, http://www.cda-verlag.com/?p=1688

MARQUARDT, C.; DIAZ MEYER, M.: Kinematic movement analysis in handwriting: A diagnostic tool to enhance training in writers with and without DCD. 11th International Conference on Developmental Coordination Disorder, Toulouse, France, July 2-4, 2015. Abstracts in Journal of Comorbidity, Vol 5, No 2 (2015), 64; Supplement Issue http://www.jcomorbidity.com/index.php/test/article/view/52

MARQUARDT, C.; WEIS, C.: Auf die Motorik kommt es an!  Schreibmotorische Kompetenzen im Schriftspracherwerb diagnostizieren und fördern. In: Knopf J. (Hrsg.), Medienvielfalt in der Deutschdidaktik. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 2015 http://www.paedagogik.de/index.php?m=wd&wid=2693

MARQUARDT, C.: Auf die Bewegung kommt es an.  Schreiben lernen mit Schwung. In: Grundschule (2015), Ausgabe März Heft 2 / 2015 http://www.westermann.de/artikel/Grundschule-Handschreiben-ein-Auslaufmodell/53150200?via_r=GRU15

SÖHL, K.: Der Blick in die Tiefe – Computergestützte, tiefgehende Analysen der Schrift decken Probleme beim Schreibenlernen auf und helfen, diese zu lösen. In: Grundschule (2015), Ausgabe März Heft 2 / 2015 http://www.westermann.de/artikel/Grundschule-Handschreiben-ein-Auslaufmodell/53150200?via_r=GRU15

2014

SCHNEIDER, A. S., FÜRHOLZER, W., MARQUARDT, C., & HERMSDÖRFER, J.: Task specific grip force control in writer’s cramp. In: Clinical Neurophysiology (2014) 125 (4), 786-797, http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1388245713011255

2011

MARQUARDT C.: Schreibanalyse. In: Nowak D A (Hrsg.) Handfunktionsstörungen in der Neurologie: Klinik und Rehabilitation. Springer-Verlag Berlin Heidelberg, 2011 http://www.springer.com/gp/book/9783642172564?otherVersion=978-3-642-17257-1

HERMSDÖRFER, J., MARQUARDT, C., SCHNEIDER, A. S., FÜRHOLZER, W., & BAUR, B.: Significance of finger forces and kinematics during handwriting in writer’s cramp. In: Human movement science (2011) 30 (4), 807-817, http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0167945710000539

2010

DIAZ MEYER, M.; SICA, L.; SINN-BEHRENDT, A.; BRUDER, R.: Handwriting Starts at Childhood: a Systematic Review of Variations on Handwriting Grip. In: 3. International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics. 17. - 20. Juli 2010, Miami (Florida): Taylor & Francis, 2010 http://tubiblio.ulb.tu-darmstadt.de/43036/

SCHNEIDER A.; BAUR B.; FÜRHOLZER W.; JASPER I.; MARQUARDT C.; HERMSDÖRFER J.: Writing kinematics and pen forces in Writer's Cramp: Effects of task and clinical subtype. In: Clinical Neurophysiology (2010) http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1388245710003767

SATTLER B.; MARQUARDT C.: Motorische Schreibleistung von linkshändigen und rechtshändigen Kindern in der 1. bis 4. Grundschulklasse. In: Ergotherapie und Rehabilitation (2010) 49. Jg, Nr .1 und 2. Deutscher Verband der Ergotherapeuten e. V. http://www.lefthander-consulting.org/deutsch/Sattler_Sonderdruck.pdf

DIAZ MEYER, M.; SICA, L.; SINN-BEHRENDT, A.; BRUDER, R.: Klassifikation von Schreibhaltungen: Unterstützung einer ergonomischen Stiftgestaltung für Kinder? In: Neue Arbeits- und Lebenswelten gestalten. 56. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, 24. - 26. März 2010, Darmstadt. Dortmund: GfA-Press, 2010 http://tubiblio.ulb.tu-darmstadt.de/43037/

2009

BAUR B.;FÜRHOLZER W.; JASPER I.; MARQUARDT C.; HERMSDÖRFER J.: Auditory grip force feedback in the treatment of writer's cramp. In: Journal of Hand Therapy (2009) 22 (2) http://dx.doi.org/10.1016/j.jht.2008.11.001

BAUR B.; FÜRHOLZER W.; JASPER I.; MARQUARDT C.; HERMSDÖRFER J.: Effects of modified pen grip and handwriting training on writer's cramp. In: Archives of Physical Medicine and Rehabilitation (2009) 90 (5) http://dx.doi.org/10.1016/j.apmr.2008.10.015

HERMSDÖRFER J.; MARQUARDT C.; SCHNEIDER A.; FÜRHOLZER W.; BAUR B.: Pen grip force in writer's cramp. In: Vinter A & Velay JL (Hrsg.) Advances in Graphonomics: Proceedings of the "14th Conference of the International Graphonomics Society", Dijon/France, September 13 - 16, 2009, Imprimerie Vidonne, 2009 http://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-3-642-17257-1_10

HERMSDÖRFER J.; SCHNEIDER A.; FÜRHOLZER W.; BAUR B.: Aufgabenspezifität der Kraftkontrolle bei Schreibkrampf. In: Klinische Neurophysiologie (2009) 40:95. https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0029-1216243

JASPER I.; HÄUSSLER A.; BAUR B.; MARQUARDT C.; HERMSDÖRFER J.: Circadian variations in the kinematics of handwriting and grip strength. In: Chronobiology International (2009) 26[3] http://informahealthcare.com/doi/abs/10.1080/07420520902896590

JASPER I.; HÄUSSLER A.; BAUR B.; MARQUARDT C.; HERMSDÖRFER J.: Circadian rhythm in handwriting. In: Journal of Sleep Research (2009) 18[2] http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1365-2869.2008.00727.x/full

2006

BAUR B.; SCHENK T.; STEIDLE B.; FÜRHOLZER W.; SCHEUERECKER J.; MARQUARDT C.; KERKHOFF G.; HERMSDÖRFER J.: Modified pen grip in the treatment of writer's cramp. In: Human Movement Science (2006) 25, 4-5 http://naulibrary.org/dglibrary/admin/book_directory/physiotherapy/6801.pdf

HERMSDÖRFER J.; FÜRHOLZER W.; STEIDLE B.; MARQUARDT C.; BAUR B.: Handwriting improvements and generalized effects of a training therapy of writer's cramp. In: Neurorehabil.Neural Repair (2006) 20 [1] http://nnr.sagepub.com/content/20/1/51.full.pdf

HERMSDÖRFER J.; FÜRHOLZER W.; STEIDLE B.; MARQUARDT C.; BAUR B.: Normalisierung hypertonischer Griffkräfte durch ein motorisches Training bei Schreibkrampf. In: Aktuelle Neurologie (2006) 33 https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-2006-952981

MEIERS K.; SÖHL K.: Wie schreibst du? Wie schreibe ich? Kinder vergleichen Schriften. In: Sache-Wort-Zahl. April 2006 Aulis Verlag http://www.aulis.de/newspaper_view/sache-wort-zahl.html

SÖHL K.: Kinder auf dem Weg zu ihrer Schrift – Diagnose als Voraussetzung didaktischer Effizienz. In: Sache-Wort-Zahl. Juli 2006. Aulis Verlag http://www.aulis.de/newspaper_view/sache-wort-zahl.html

2005

BAUR B.; STEIDLE B.; SCHEUERECKER J.; MARQUARDT C.; HERMSDÖRFER J.: Training-induced changes of handwriting kinematics and writing pressure in patients with writer's cramp. In: Marcelli A. & De Stefano C., Advances in Graphonomics. Editrice Zona, 2005 http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0167945706000492

BAUR B.; STEIDLE B.; SCHEUERECKER J.; MARQUARDT C.; HERMSDÖRFER J.: Evaluation eines motorischen Trainings zur Behandlung des Schreibkrampfes. In: Neurologie & Rehabilitation (2005) 11 [2]

BAUR B.; STEIDLE B.; FÜRHOLZER W.; SCHEUERECKER J.; MARQUARDT C.; HERMSDÖRFER J.: Ein motorisches Training zur Behandlung des Schreibkrampfs. In: Aktuelle Neurologie (2005) 32 https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-2005-919189

2004

MARQUARDT C.; BAUR B.; STEIDLE B.: Der Schreibkrampf - Ätiologie, Untersuchung und Therapie. In: Jahn T. & Förstl H. (Hrsg.): Bewegungsstörungen bei psychischen Erkrankungen. Springer Verlag, 2004 http://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-642-18533-5_12

SCHENK T.; STEIDLE B.; MARQUARDT C.; BAUR B.: Does training improve writer's cramp? - An evaluation of a behavioral treatment approach using kinematic analysis. In: Journal of Hand Therapy (2004) 17 http://www.jhandtherapy.org/article/S0894-1130(04)00075-4/abstract

KUTSCH E.; SÖHL K.: inkos-fd. Software zur Schülerbeobachtung und Erstellung von Förderplänen. Jgst.1/2. Landshut, 2004

2003

KUTSCH E.; SÖHL K.: Was machen sie schon und was brauchen sie noch? Beobachten, diagnostizieren und fördern in den ersten Schulwochen. In: Andresen, U., Sasse, A. (Hrsg.): Selber aber nicht allein. Schriftspracherwerb im Unterricht. Deutsche Gesellschaft für Lesen und Schreiben (DGLS), 2003 http://www.dgls.de/old_content/publikation_old/bb14.htm

MARQUARDT C.; SÖHL K.; KUTSCH E.: Motorische Schreibschwierigkeiten. In: Bredel u.a. (Hrsg.): Didaktik der deutschen Sprache. Paderborn 2003 http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/9783825282356_Excerpt_001.pdf

1999

MARQUARDT C.; GENTZ W.; MAI N.: Visual control of automated handwriting movements. In: Experimental Braun Research Journal (1999) 128 http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs002210050841

MARQUARDT C.; MAI N.: Therapieansatz zur Behandlung des Schreibkrampfs. In: Zeitschrift für Handtherapie (1999) 1/99

FACKELMANN J.; SÖHL, K.: Abracadabra - Zauberblätter zum Entdecken, Lesen und Schreiben (Druckschriftlehrgang). Braunschweig, 1999 http://www.eurobuch.com/buch/isbn/9783141205701.html

1998

MAI N.; MARQUARDT C.: Registrierung und Analyse von Schreibbewegungen: Fragen an den Schreibunterricht. In: Huber L, Kegel G, Speck-Hamdan A (Hrsg.) Einblicke in den Schriftspracherwerb. Braunschweig: Westermann, 1998

MARQUARDT C.; MAI N.: Diagnostik motorischer Schreibstörungen. In: Zeitschrift für Handtherapie (1998) 1/98

1997

MAI N.; MARQUARDT C.; QUENZEL I.: Wie kann die Flüssigkeit von Schreibbewegungen gefördert werden? In: Balhorn H, Niemann H (Hrsg.) Sprachen werden Schrift. Lengwil, Schweiz: Libelle, 1997

1996

EICHHORN T.; ARNOLD G.; MARQUARDT C.; MAI N.; GASSER T.; ÖRTEL W.; SCHWARZ J.: Computational Analysis of Open Loop Handwriting Movements in Parkinson’s Disease: A Rapid Method to Detect Dopamimetic Effects. In: Movement Disorders Journal. 1 No.3, 1996

MAI N.; MARQUARDT C.: Das vernachlässigte Verhalten: Kinematische Analysen der Schreibbewegungen beim Schreibkrampf. In: Reinecker HS, Schmelzer D (Hrsg.) Verhaltenstherapie, Selbstregulation, Selbstmanagement. Göttingen: Hogrefe, 1996

MARQUARDT C.; GENTZ W.; MAI N.: On the role of vision in skilled handwriting. In: Simner, ML, Leedham G,. Thomassen AJWM (Eds.) Handwriting and drawing research. Amstardam: IOS Press, 1996

1995

MAI N.; MARQUARDT C.: Schreibtraining in der neurologischen Rehabilitation. Dortmund: Borgmann Verlag. 1995

MAI N.; MARQUARDT C.: Analyse und Therapie motorischer Schreibstörungen. In: Jäncke L, Heuer H (Hrsg.), Psychologische Beiträge. Düsseldorf: PABST, 1995

1994

EICHHORN T.; ARNOLD G.; MARQUARDT C.; MAI N.; GASSER T.; ÖRTEL W.: Disturbance in the execution of automated handwriting movements: a sensitive object marker for early parkinsionism. In: Movement Disorders Journal (1994) 9:121

MAI N.; MARQUARDT C.: Treatment of writer's cramp. Kinematic measures as an assessment tool for planning and evaluating training procedures. In: Faure C, Keuss P, Lorette G, Vinter A (Eds.) Advances in handwriting and drawing: A multidisciplinary approach. Paris: Europia, 1994

MAI N.; MARQUARDT C.: Behandlung des Schreibkrampfs. In: Scholle H, Struppler A, Freund HJ, Hefter H, Schumann NP (Hrsg.) Motodiagnostik - Mototherapie. Jena: Universitätsbuchhandlung, 1994

MAI N.; MARQUARDT C.: A computational procedure for movement analysis in handwriting. In: Journal of Neuroscience Methods (1994) 52

Unteres Bild
Randspalte-Rechts