Randspalte-Links

Thommy Weiss  / pixelio.deSchreiben lernen – das schaff‘ ich mit links! Ratschläge für linkshändige Kinder

Linkshänder können genauso schnell, automatisiert und lesbar schreiben wie rechtshändige Kinder – wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

 

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de

Thommy Weiss  / pixelio.deDer Anteil der mit der linken Hand schreibenden Kinder wächst kontinuierlich. Er liegt in deutschsprachigen Grundschulen bereits bei 15 bis 25 Prozent (Vasterling et al., 2011). Generell weisen linkshändige Kinder keine Unterschiede in der Schreibleistung auf (Sattler & Marquardt, 2010). Es gibt jedoch Hinweise, dass sie bei ungünstigen Schreibbedingungen zu erhöhtem Schreibdruck und verkrampfter Körper- und Stifthaltung neigen. Die folgenden Grundregeln (Sattler 2007; 2015) helfen, dem vorzubeugen:

1. Achten Sie darauf, dass das Kind neben einem anderen Linkshänder oder links von einem Rechtshänder sitzt. So kommen sich die Tischnachbarn beim Schreiben nicht in die Quere.

2. Das Licht (Schreibtischlampe, Fenster, etc.) sollte von rechts oder von vorne kommen.

3.Das Schreibheft wird zwischen 30° bis 40° nach rechts geneigt. Die obere rechte Ecke ist im Vergleich zur linken nach unten verschoben.

4. Die linke Hand liegt unterhalb der Zeile. Eine Hakenhaltung (Hand über der Zeile, um nichts zu verwischen) soll vermieden werden. Die rechte Hand hält das Blatt. Sie liegt am rechten Blattrand auf Höhe der zu beschreibenden Zeile. Auf diese Weise muss nicht um sie herumgeschrieben werden.

5. Eine lockere Stifthaltung ist sehr wichtig.

6. Das Kind soll eine gerade Körperhaltung einnehmen. Die Füße stehen fest auf dem Boden, der Unterarm liegt bequem auf dem Tisch.

7. Bei Übungsblättern mit Musterbuchstaben, stehen diese meist nur links, am Beginn der Zeile. Das Kind verdeckt die zu übenden Buchstaben und muss sich verkrümmen, um diese nachschreiben zu können. Das Kind wiederholt den zu schreibenden Buchstaben zuerst rechts am Ende der Zeile, sodass er immer gesehen werden kann.

8. Erinnerungsstützen helfen: Die richtige Blattlage (30°-40°) kann mit Kreppband auf dem Tisch aufgeklebt werden. Für eine korrekte Körper-, Stift- und Handhaltung können Bildchen mit optimalen Darstellungen verwendet werden.

9. Für ergonomisch günstige Schreibgeräte sorgen: z.B. weiche Bunt- und Bleistifte, um einem erhöhten Schreibdruck entgegenzuwirken.

            

Zum Weiterlesen

SATTLER, J. B.; MARQUARDT, C.: Motorische Schreibleistung von linkshändigen und rechtshändigen Kindern in der 1. bis 4. Grundschulklasse. In: Ergotherapie und Rehabilitation 49 (2010), Ausgabe 1 und 2.

SATTLER, J. B.: Das linkshändige Kind - seine Begabungen und seine Schwierigkeiten (2015), Auer Verlag: Donauwörth.

VASTERLING, A.; WEILAND, G.; SATTLER, J. B.: Linke Hand - rechte Hand: Ein Ratgeber zur Händigkeit (2011), Schulz-Kirchner Verlag: Idstein.

SATTLER, J. B.: Das linkshändige Kind in der Grundschule (2007), Auer Verlag: Donauwörth.

Sämtliche Publikationen des Schreibmotorik Instituts

   

   

Sollten Sie Informationen aus dem vorliegenden Beitrag entnehmen, bitten wir Sie, diesen wie folgt zu zitieren:

Schreibmotorik Institut e.V. (2017). Schreiben lernen – das schaff‘ ich mit links! Ratschläge für linkshändige Kinder. Zugriff am [dd.mm.jjjj] unter http://www.schreibmotorik-institut.com/index.php/de/fakten-und-tipps/fachwissen/558-schreiben-lernen-das-schaff-ich-mit-links-ratschlaege-fuer-linkshaendige-kinder

Unteres Bild
Randspalte-Rechts