Randspalte-Links

Das “International Symposium on Handwriting Skills 2017” in der TU Darmstadt. Foto: Milena Mayer / SMIVeranstaltungsrückblick 10. November 2017

2. International Symposium on Handwriting Skills in Darmstadt: Handschrift bleibt – auch im digitalen Zeitalter. Aber …

„Die Medien ändern sich, aber die Handschrift bleibt.“ Und: „Bildung benötigt das Handschreiben im sinnvollen digitalen Kontext.“ Das waren zwei Arbeitsthesen, die Wissenschaftler, Lehrerausbilder, Vertreter von Kultusministerien sowie Schulpraktiker und Ergotherapeuten auf einem internationalen Symposium des Schreibmotorik Instituts in Kooperation mit dem Institut für Arbeitswissenschaft der TU Darmstadt im Gästehaus der Universität diskutierten. Im Mittelpunkt standen dabei die Chancen und Risiken des Handschreibens im Kontext der Digitalisierung – eine Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen der Bildungspraxis der Zukunft. Das Symposium wurde von Bayern und Hessen als Lehrerfortbildung anerkannt.

Djoke MulderReferenten 2017

International Symposium 2017: Handschreiben im Kontext der Digitalisierung

Die Referenten aus Wissenschaft und Praxis des jeweiligen International Symposium on Handwriting Skills liefern Denkanstöße für die folgenden Diskussionen im Rahmen der Workshops. Das Aufeinandertreffen von aktuellen Forschungsergebnissen und Modellprojekten aus der Praxis kann in großem Maße zur Schließung von Lücken in Forschung und Praxis beitragen.

Erstes Internationales Symposium © hl-studiosVeranstaltungsrückblick 9. Oktober 2015

Erstes Internationales Symposium: Forscher diskutieren über das Handschreiben

Ein vom Schreibmotorik Institut, Heroldsberg, und dem Bereich Innovation und Beratung des Deutschen Bildungsressorts der Autonomen Provinz Bozen organisiertes internationales Symposium auf Schloss Rechtenthal in Tramin stellte wichtige Ansätze vor, wie sich motorischen Schwächen von Kindern entgegenwirken lässt.

Dr. Christian Marquardt

Referenten 2015

International Symposium 2015: Innovation und Zukunft des Schreibenlernens

Die Referenten aus Wissenschaft und Praxis des jeweiligen International Symposium on Handwriting Skills liefern Denkanstöße für die folgenden Diskussionen im Rahmen der Workshops. Das Aufeinandertreffen von aktuellen Forschungsergebnissen und Modellprojekten aus der Praxis kann in großem Maße zur Schließung von Lücken in Forschung und Praxis beitragen.

Entstehungsgeschichte des International Symposium on Handwriting Skills: Erfolgreiches Expertentreffen 2014Entstehungsgeschichte 2014/2015

International Symposium on Handwriting Skills

Aufgrund eines sehr erfolgreichen Expertentreffens 2014 mit regem Meinungsaustausch findet nun alle zwei Jahre eine Expertenrunde mit Vertretern aus unterschiedlichen Disziplinen mit Schwerpunkt „Handschreiben“ statt.

Expertentag am Schreibmotorik InstitutVeranstaltungsrückblick 17. Februar 2014

Expertentag am Schreibmotorik Institut: Was ist gutes (Hand)Schreiben?

Wissenschaftler und Praktiker aus Bildung, Gesundheitswesen und Sport erstmals im internationalen Dialog

Unteres Bild
Randspalte-Rechts